Chirurgie - Update Refresher

-

wien | 16 DFP Punkte

Weitere Termine

Die Fortbildung für Chirurgen  

Der Chirurgie Update Refresher findet vom bis in Wien statt und gehört zu den beliebtesten Fortbildungen für Chirurgen in Österreich.

Das Kursformat bietet in 2 Tagen ein strukturiertes und praxisorientiertes Update über alle relevanten Themenbereiche und Leitlinien der Chirurgie. Das neutrale und umfassende Fortbildungsprogramm ist auf Ihre konkreten Bedürfnisse im praktischen Alltag abgestimmt. Unsere Referenten sind Experten mit langjähriger Erfahrung in ihrem Fachbereich. 

Was erwartet Sie?

  • check  16 DFP-Punkte
  • Presentation  Praxisorientierte und neutrale Vorträge
  • Vortragender  Erfahrene und renommierte Referenten
  • update  Update der neuesten Leitlinien
  • Frage  Fallbeispiele, Fragerunden, TED-Abstimmungen
  • booknew  Umfangreiches Kursbuch mit den Präsentationen
  •  

Themenreview für Assistenzärzte als zusätzliche Vorbereitung auf die Facharztprüfung
 

Zielgruppe

Chirurgen, Assistenzärzte und sonstige interessierte Fachärzte

Jetzt anmelden!

Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von unseren Frühbucherpreisen. Die Teilnahme ist bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei stornierbar. 

Programmübersicht

Di., 26.11.2019 Interdisziplinäre Behandlung der Pankreatitis , Advanced Laparoscopy and Robotics in Colorectal Surgery
Mi., 27.11.2019 State of the Art in der (operativen) Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen, Präperitoneale Netzverfahren ((e)MILOS, PUMP, etc.) zur Behandlung von Bauchwandhernien

Wissenschaftliche Leitung

PD Dr. Alexander Petter-Puchner
Wilhelminenspital

Akkreditierung

Für diesen Kurs wurden 16 DFP Punkte bei der zuständigen Ärztekammer akkreditiert

Neutralität und Transparenz



Die Gestaltung des akkreditierten wissenschaftlichen Programms ist neutral und erfolgt ohne jegliche Einflussnahme der Industrie. Eine Unterstützung durch die Industrie (Symposium) erfolgt ausschließlich außerhalb des akkreditierten Fortbildungsprogramms und wird als solche stets deklariert und offengelegt.

 


Für detaillierte Informationen zu den Terminen, den Veranstaltungsorten, den Programmen, Referenten und Preisen wählen Sie einfach den gewünschten Kurs aus und klicken Sie auf das Veranstaltungsdatum und -ort in der Terminübersicht.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Änderungen im Programm vorbehalten

Tag 1 - Dienstag, 26. November 2019
08:00 Registrierung Vormittag
08:55 Begrüßung
Vortragsprogramm Vormittag 26.11.2019
Interdisziplinäre Behandlung der Pankreatitis
09:00 Step-up approach bei der akuten Pankreatitis aus Sicht des GastroenterologenPrim. Univ.-Doz. Dr. Michael Gschwantler
09:45 Step-up approach bei der akuten Pankreatitis aus Sicht des ChirurgenAssoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Klaus Sahora
10:30 Pause
11:00 Minimal invasive Optionen bei der chronischen Pankreatitis: was heute möglich istAss. Prof. PD. Dr. Werner Dolak
11:45 Chirurgische Therapie bei chronischer Pankreatitis: Alles beim Alten?Univ. Prof. Dr. Martin Schindl
Symposium
12:30 Individuelle Therapie der komplizierten Haut- und Weichgewebeinfektion (cSSTI) – worauf ist zu achten? (Pfizer)Prof. Dr. med. Christian Eckmann
13:05 Mittagspause
Vortragsprogramm Nachmittag 26.11.2019
13:30 Registrierung Nachmittag
Symposium
14:05 Komplexe Verläufe und Entscheidungen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Takeda)Ao. Univ. Prof. Dr. Michael Bergmann
Advanced Laparoscopy and Robotics in Colorectal Surgery
14:40 Roboterchirurgie beim Kolorektalen KarzinomOA Priv.-Doz. Dr. Bernhard Dauser
15:25 Grenzen der laparoskopischen Kolonchirurgie – Was ist sinnvoll?Prim. Univ.-Prof. Dr. Mag. Alexander Klaus
16:10 Pause
16:40 TaTMEOÄ Dr. Ingrid Haunold
17:25 Stellenwert und Technik der laparoskopischen CMEPrimarius Univ. Prof. Dr. Friedrich Herbst
18:10 Ende Tagesprogramm
Tag 2 - Mittwoch, 27. November 2019
08:00 Registrierung Vormittag
Vortragsprogramm Vormittag 27.11.2019
State of the Art in der (operativen) Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen
09:00 Anatomische und physiologische Grundlagen der SchilddrüseDr. Alena Pernold
09:45 Labordiagnostik und Bildgebung in der NuklearmedizinDr. Charlotte Sonneck-Koenne
10:30 Pause
11:00 Indikationen und Standards in der Schilddrüsenchirurgie benigner und maligner ErkrankungenOA Dr. Michael Karik
11:45 Diagnostik und Therapie sporadischer und hereditärer SchilddrüsenmalignomeAssoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Philipp Riss
12:30 Mittagspause
13:15 Registrierung Nachmittag
Symposium
13:30 Versorgung von ventralen Hernien in IPOM-Technik – klinische Evidenz (BARD)Prof. Dr. med. Christian Möbius
Vortragsprogramm Nachmittag 27.11.2019
Präperitoneale Netzverfahren ((e)MILOS, PUMP, etc.) zur Behandlung von Bauchwandhernien
14:05 "Traditionelle" offene Techniken - Stellenwert von Sublay und OnlayPrim. Dr. Rudolf Schrittwieser
14:40 Komponentenseparation - wann und wie?OA Priv.-Doz. Dr. Gernot Köhler
15:15 Offene und semioffene Techniken mit minimal invasivem ZugangUniv. -Prof. Dr. René H. Fortelny, F.E.B.S.
15:50 Pause
16:20 Laparo-endoskopisch praeperitoneale Verfahren inklusive RobotikAss. Dr. Nikolaus Hartig
16:55 Ausblick: Hernienchirurgie Top Down - welche Verfahren haben außerhalb des Zentrums Bestand?PD Dr. Alexander Petter-Puchner
17:30 Ende Tagesprogramm

Wissenschaftliche Leitung

PD Dr. Alexander Petter-Puchner
Wilhelminenspital



Privatdozent Dr. Alexander Petter-Puchner ist Oberarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Wilhelminenspital. Er etablierte mit seinem Kollegen Dr. René Fortelny eine international anerkannte Forschungsgruppe zum Thema „Hernienchirurgie“ am Ludwig Boltzmann Institut für experimentelle und klinische Traumatologie. Seit 2010 Facharzt, habilitierte sich Dr. Petter-Puchner 2011 an der MUW über „Biomaterialien zur Versorgung von Weichteildefekten“. Seine wissenschaftliche Expertise belegen über 30 Publikationen, mehrere Auszeichnungen, Buchkapitel und ein Patent. Darüber hinaus ist Dr. Petter-Puchner die Ausbildung junger KollegInnen ein besonderes Anliegen. Klinisch ist Dr. Petter-Puchner neben seiner Tätigkeit als stv. Leiter des zertifizierten Hernienzentrums im Wilhelminenspital auf minimal invasive viszeralchirurgische Eingriffe sowie die chirurgische Onkologie spezialisiert und betreibt eine Wahlarztordination in Wien.

Referent/innen

Vortragsprogramm Vormittag 26.11.2019

Vorträge
  • Interdisziplinäre Behandlung der Pankreatitis
  • Chirurgische Therapie bei chronischer Pankreatitis: Alles beim Alten?

Vorträge
  • Step-up approach bei der akuten Pankreatitis aus Sicht des Chirurgen

Vorträge
  • Step-up approach bei der akuten Pankreatitis aus Sicht des Gastroenterologen

Vorträge
  • Minimal invasive Optionen bei der chronischen Pankreatitis: was heute möglich ist

Vortragsprogramm Nachmittag 26.11.2019

Vortragsprogramm Vormittag 27.11.2019

Vorträge
  • Anatomische und physiologische Grundlagen der Schilddrüse

Vorträge
  • Labordiagnostik und Bildgebung in der Nuklearmedizin

Vorträge
  • Indikationen und Standards in der Schilddrüsenchirurgie benigner und maligner Erkrankungen

Vorträge
  • Diagnostik und Therapie sporadischer und hereditärer Schilddrüsenmalignome

Vortragsprogramm Nachmittag 27.11.2019

Vorträge
  • Präperitoneale Netzverfahren ((e)MILOS, PUMP, etc.) zur Behandlung von Bauchwandhernien
  • Offene und semioffene Techniken mit minimal invasivem Zugang

Vorträge
  • "Traditionelle" offene Techniken - Stellenwert von Sublay und Onlay



Privatdozent Dr. Alexander Petter-Puchner ist Oberarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Wilhelminenspital. Er etablierte mit seinem Kollegen Dr. René Fortelny eine international anerkannte Forschungsgruppe zum Thema „Hernienchirurgie“ am Ludwig Boltzmann Institut für experimentelle und klinische Traumatologie. Seit 2010 Facharzt, habilitierte sich Dr. Petter-Puchner 2011 an der MUW über „Biomaterialien zur Versorgung von Weichteildefekten“. Seine wissenschaftliche Expertise belegen über 30 Publikationen, mehrere Auszeichnungen, Buchkapitel und ein Patent. Darüber hinaus ist Dr. Petter-Puchner die Ausbildung junger KollegInnen ein besonderes Anliegen. Klinisch ist Dr. Petter-Puchner neben seiner Tätigkeit als stv. Leiter des zertifizierten Hernienzentrums im Wilhelminenspital auf minimal invasive viszeralchirurgische Eingriffe sowie die chirurgische Onkologie spezialisiert und betreibt eine Wahlarztordination in Wien.

Vorträge
  • Ausblick: Hernienchirurgie Top Down - welche Verfahren haben außerhalb des Zentrums Bestand?

Vorträge
  • Laparo-endoskopisch praeperitoneale Verfahren inklusive Robotik

Advanced Laparoscopy and Robotics in Colorectal Surgery

Wissenschaftliche Leitung Block: OA Priv.-Doz. Dr. Bernhard Dauser

Vorträge
  • Stellenwert und Technik der laparoskopischen CME

Vorträge
  • Advanced Laparoscopy and Robotics in Colorectal Surgery

Symposienreferenten

Vorträge
  • Individuelle Therapie der komplizierten Haut- und Weichgewebeinfektion (cSSTI) – worauf ist zu achten? (Pfizer)

Vorträge
  • Versorgung von ventralen Hernien in IPOM-Technik – klinische Evidenz (BARD)

Vorträge
  • Komplexe Verläufe und Entscheidungen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Takeda)

Aula der Wissenschaften Wien

Wollzeile 27a
1010 wien
Österreich

Anreise: 

  • Bahnhof Wien Mitte
  • U3, Linie 2 bis Stubentor

Parkmöglichkeiten:

  • Parkgaragen Cobdengasse

Preisliste

Teilnahmegebühren (gesamte Veranstaltung)  Normalpreis Frühbucher (19.11.19)
 Arzt für Allgemeinmedizin / Facharzt / Sonstige € 440,00  € 390,00
Arzt in Ausbildung / Medizinisches Fachpersonal

€ 310,00

 € 290,00
Teilnahmegebühren (Tageskarte)  Normalpreis Frühbucher (19.11.19)
Dienstag, 26. November 2019 € 230,00 € 210,00
Mittwoch, 27. November 2019

€ 230,00

€ 210,00